Geschichte

 

Die Bergeinsamkeit Rezek, ehemals von den protestantischen Siedlern Jerusalem genannt, liegt unter dem Vlčí hřeben bei dem Weg von Rokytnice nad Jizerou nach Vítkovice (gebaut seit 1902). Rezek wurde von den protestantischen Siedlern nach der Schlacht am Weißen Berg besiedelt. Vorher stand hier nur eine steinerne Jägerhütte.

 

Berühmt war auch die im Jahre 1888 eröffnete Kneipe von Maria Škodová Na Rezku, dessen Gewerbeschein ihr euch in unserem Restaurant ansehen könnt.  Der Wirt Škoda hat einen speziellen Lärchen Schnaps gebrannt und weit und breit geliefert. Der Schnaps hieß Rezkovačka und Jeřabínka. Am liebsten mochten den Schnaps Schmuggler, die den Schnaps direkt am Zoll Gebäude getrunken haben.

 

Vom Jahre 1939 wurde die Kneipe geschlossen und das Haus diente nur zum Wohnen. Die neuen Besitzer haben das Haus im Jahre 1993 rekonstruiert und haben das Restaurant neueröffnet.

 

Es ist ein ruhiges und idyllisches Plätzchen geeignet für Gäste die den großen Riesengebirgs Centren ausweichen wollen.

 

Erstellt in web-rychle.cz